Janina Weingarth Ihre Ansprechpartnerin

Co-kreative, selbstbestimmte Entwicklung für Menschen
& Organisationen.

Mit innovativen Formaten und agilen Prinzipien befähigen wir Menschen, Teams & Organisationen dazu, die lebenswerte und nachhaltige Arbeitswelt von morgen zu gestalten.

"Tell me and I forget.
Teach me and I remember.
Involve me and I learn."
Benjamin Franklin

Unser Angebot – für Menschen, Teams und Organisationen

Unterstützt von einer zielgerichteten Kombination aus Coaching, Beratung und Organisationsentwicklung entsteht Ihr neuer Weg der Organisation und Führung.
Lassen Sie uns gemeinsam den nächsten sinnvollen Schritt herausfinden.

Gemeinsam Impulse setzen – von Anfang an

Gezielte Impulse helfen Ihnen und Ihrem Team den Einstieg für eine Veränderung zu finden. Auch mitten im Wandlungsprozess können individuelle, gemeinsam entwickelte Kurz-Formate neue Energien freisetzen. Individuelle Workshops, Vorträge und weitere innovative Formate bringen agile Impulse in Ihre Organisation. Selbstverständlich auch online und virtuell!
Selbstorganisation erleben

Durch unser „Summer Camp“

  • erleben Sie mit Ihrem Team spielerisch agile Elemente
  • fördern Sie bereits vorhandenes Innovationspotential
  • finden Sie den Einstieg in eine verstärkte Feedback- und Lernkultur

Angepasst an die Bedürfnisse Ihres operativen Tagesgeschäftes bietet das Summer Camp mit kurzen, fokussierten Einheiten von 1-2 Stunden und einem 2-tägigen Abschluss-Workshop innerhalb von 4-6 Wochen einen Einstieg in die agile Welt. Der genaue Ablauf wird maßgeschneidert auf Ihre Bedürfnisse angepasst, die einzelnen Bestandteile können sowohl vor Ort als auch virtuell umgesetzt werden.

Persönliche Akzente setzen

Insbesondere Führungsrollen sind massiven Veränderungen ausgesetzt. Sei es als Linienführungskraft oder als laterale Führungskraft, beispielsweise als Scrum Master, unterstützen wir Sie dabei, persönliche Akzente im Veränderungs-Dickicht zu setzen.

Durch Sparring und Beratung auf Augenhöhe im Rahmen von 1-2 Kurz-Workshops erarbeiten Sie sich mithilfe gezielter Coaching-Techniken neue Perspektiven und Handlungsalternativen. Gestalten Sie anschließend Ihre persönliche Weiterentwicklung im Rahmen eines Coaching Prozesses, um für die Herausforderungen Ihrer Rolle gewappnet zu sein. 

Inspirierende Einblicke gewinnen

Gewinnen Sie im Rahmen von Key Notes oder Erfahrungsberichten unterhaltsame und inspirierende Einblicke in die agile Transformationswelt direkt aus der Praxis. Sprechen Sie uns an, auch das Netzwerk von comea bietet viele Optionen von Vorträgen, über Webinare bis hin zu Wohnzimmer-Talks.

Schritt für Schritt in die Zukunft gehen

Mit kleinen Schritten, dem Sammeln von Erfahrungen und kontinuierlichem Lernen bauen Sie selbstbestimmt und co-kreativ Ihre Kompetenz für agile Organisationsentwicklung auf. Mit klaren Rahmenbedingungen, Struktur- und Prozesssicherheit vermeiden Sie Chaos durch Selbstüberlassung. Durch Reflexion, Perspektivwechsel und Haltungsarbeit in kurzen, zielgerichteten Formaten schaffen Sie Raum für vertrauensbasierte Veränderung. comea unterstützt und begleitet Sie bei diesem Prozess. Dabei bleiben die Kompetenz und Erfahrung von Anfang an in Ihrem Team.
Die ganze Organisation im Blick: Führungsverantwortung verteilen

Insbesondere bei inhabergeführten Unternehmen besteht vermehrt der Wunsch danach, die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens gemeinsam und auf Augenhöhe mit den Mitarbeitern auch in turbulenten Zeiten sichern zu können. Das beinhaltet eine Verteilung der Führungsverantwortung weg von positionsbasierten Hierarchien, hin zu aufgabenbasierten Verantwortungsbereichen. So können Entscheidungen dort getroffen werden, wo die Expertise am höchsten ist und wo die Auswirkungen der Entscheidung getragen werden müssen – bei den jeweiligen Mitarbeitern.

comea begleitet diesen Prozess angefangen bei den Inhabern und der Geschäftsführung bis hin zur Umsetzung gemeinsam mit den Mitarbeitern. Anders als bei klassischen Change-Projekten wird hier nicht auf einmal „der Schalter umgelegt“ und vom alten ins neue System gewechselt, sondern sukzessive über kleine Veränderungen parallel und co-kreativ ein neues System entwickelt. So wird der agile Gedanke planen – ausprobieren – überprüfen – umsetzen von Anfang an gelebt und verinnerlicht.    

Teams in ihrer Selbstorganisation stärken

Selbstorganisation im Team ist keine Magie, sondern ein zu erlernendes Handwerk. Wir unterstützen Sie und Ihr Team dabei, dieses Handwerk zu erlernen. Wir begleiten Sie dabei mit klaren Methoden und einem Fokus auf Reflexion, Feedback und kontinuierliche Anpassung. Schritt für Schritt werden Veränderungen erprobt, bewertet und weiterentwickelt. So kann das Team konkrete, bewährte Verfahren, wie z.B. Entscheidungswerkzeuge, Meetingstrukturen und -architekturen und rollenbasiertes Arbeiten kennenlernen und langfristig verinnerlichen.  

Kontinuierlich persönliche Weiterentwicklung fördern

Es gibt viele verschiedene Gründe für eine gewünschte Veränderung. Zum Beispiel wenn Sie sich persönlich weiterentwickeln wollen, wenn Sie sich den Herausforderungen ihrer neuen Rolle oder Ihres sich verändernden beruflichen Umfeldes stellen wollen, oder wenn Sie bestimmte private sowie berufliche Ziele erreichen wollen.

Wir begleiten Sie mit Klarheit, Empathie und fundierten systemisch-integralen Methoden auf diesem Weg im Rahmen eines individuellen Coaching Prozesses. Die Rahmenbedingungen entscheiden Sie: von regelmäßigen Einzelsitzungen bis hin zu Halb- oder Ganztages-Workshops ist alles möglich, sowohl in Person als auch virtuell.

Veränderungen und neu Gelerntes verankern

Durch didaktisch optimierte, an Ihren Arbeitsalltag angepasste Trainings und Workshops verankern Sie und Ihr Team neue Inhalte und Arbeitsweisen. Abgestimmt auf Ihre Ausgangssituation und angepasst an Ihren Transformationsfortschritt ermöglichen wir nachhaltiges Lernen und Weiterentwicklung – individuell und gemeinsam im Team.
Neue Fähigkeiten „trainieren“

Neue Fähigkeiten müssen nicht nur verstanden, sondern im wahrsten Sinne des Wortes trainiert werden. Deshalb sind die von comea angebotenen Trainings und Workshops stets von einem hohen praktischen Anteil geprägt. Unser Angebot reicht von individuell für Sie entwickelten Trainings und Workshops bis hin zu offenen Workshops, z.B. in Kooperation mit Teamworks.

Kontinuierliches Lernen im Alltag verankern

Kernbestandteil einer Transformation hin zu mehr Selbstorganisation und kollegialer Führung ist der Ausbau von Reflexions-, Kommunikations- und Feedbackkompetenzen. Hier setzen wir auf kurze, regelmäßige Formate und eine starke Integration der Übungselemente in den Arbeitsalltag. Auch die Begleitung kleiner Übungsgruppen und eine regelmäßige Reflexion über den Fortschritt gehören zum Gesamtangebot.

Auf diese Art und Weise können Sie und Ihr Team neu Gelerntes kontinuierlich weiter ausbauen und in den Alltag integrieren.

Individuelle Fähigkeiten ausbauen

Auf Anfrage sind auch Individualtrainings möglich.

Konkrete, kleine Schritte schaffen eine nachhaltige Veränderung. Gemeinsam setzen wir dort an, wo Sie heute stehen und gestalten die Richtung Ihrer weiteren Entwicklung.

Projekte & Referenzen

Erfahren Sie auf Basis unserer Projektbeispiele und Referenzen, wie der Weg zu einer neuen Art der Organisation und Führung aussehen könnte.

Summer Camp – innovativer Impuls zur Selbstorganisation

Die Unternehmensberatung team79 wollte als ersten Schritt Experimentierräume für das Thema Selbstorganisation schaffen. In 6 Wochen wurden daher im Rahmen unseres „Summer Camps“ Ideen zur Weiterentwicklung der Organisation erarbeitet, Verständnis für den Veränderungsbedarf geschaffen und die weitere Transformation vom gesamten Team beauftragt.
„Wir werden später auf diesen Workshop zurückblicken als den Moment, an dem eine tiefgreifende Veränderung begonnen hat!“
Innovation im Team
Im Rahmen eines 6-wöchigen Sprints entwickelten die Mitarbeitenden Ideen, um das Unternehmen weiter voranzubringen. Ein offener, aber klarer Handlungsrahmen und kurze Impulse haben das Team dabei unterstützt, konkrete Ideen zur Weiterentwicklung des Unternehmens zu identifizieren und auszuarbeiten.
Die Unternehmer-Perspektive einnehmen
Teil 1 des Abschlussevents befasste sich mit der Vorstellung und Diskussion der in den verschiedenen Teams entwickelten Ideen („Review“). Das Team wurde spielerisch in die Unternehmer-Perspektive gebracht und hat in neu durchmischter Zusammensetzung die spannendsten Ideen in einer fokussierten Session weiterentwickelt. Im Anschluss wurden die nächsten Schritte ausgearbeitet, mit Verantwortlichkeiten versehen und ein kleines Team mit der Ausarbeitung der nächsten Schritte der Transformation hin zum selbstorganisierten Unternehmen beauftragt.
Zurückblicken für den Weg nach vorne
Teil 2 des Abschlussevents befasste sich mit der Retrospektive, also dem Rückblick auf die vergangen 6 Wochen der Zusammenarbeit. Raus aus der Komfortzone und rein in die Lernzone hat das Team begonnen, systematisch die eigenen Dynamiken und automatischen Verhaltensweisen zu erkennen und zu hinterfragen. Die wichtigsten Erkenntnisse wurden in den sinnbildlichen Rucksack für die weitere Reise mit team79 gepackt. Eine abschließende Runde gegenseitiger Wertschätzung hat das Team voller Ideen, Erkenntnisse und positivem Bewusstsein der eigenen Stärken den Heimweg antreten lassen.

Selbstorganisation – kollegial und Schritt für Schritt

Aufbauend auf das Summer Camp ist die Transformation zum selbstorganisierten Unternehmen bei team79 aktuell in vollem Gange. Einige Veränderungen wurden bereits erzielt: Zentrale Instrumente zur Selbstorganisation (z.B. Rollen, Strukturen, Entscheidungsverfahren) werden immer mehr eingesetzt. Die Verantwortungsübergabe diverser Themen von der Geschäftsleitung ins Team läuft strukturiert anhand bewährter Verfahren. An der Kommunikations- und Feedbackkultur wird intensiv in verschiedenen Formaten gearbeitet. Nachhaltige Veränderungen in den Führungs- und Organisationsprinzipien werden sichtbar.
Transformation aus der Organisation heraus
Das „Pfad-Finder“ Team entwickelt in Begleitung von comea Schritt für Schritt die Transformations-Aktivitäten hin zum selbstorganisierten Unternehmen. Angepasst an die spezifischen Anforderungen von team79 entsteht so auf Basis bewährter Verfahren (siehe u.a. Agile Organisationsentwicklung (Oesterreich/Schröder)) ein maßgeschneidertes Transformationskonzept. Die Pfad-Finder erproben selbst, was sie für das Unternehmen vorschlagen und bringen Inspiration und Know-How zu den neuen Methoden ins Unternehmen. Durch die Pfad-Finder begleitet erlebt das ganze team79, dass kollegiales Selbstorganisation keine Selbstüberlassung ist („Ihr macht das schon, ihr seid ab sofort ja selbstorganisiert.“) und auch keine Magie, sondern ein Schritt für Schritt zu erlernendes Handwerk. Und das klappt besonders gut kollegial in Kombination mit einer System-externen Begleitung.
Entscheidungen als zentrales Instrument
Die Frage wer, wann, wie welche Entscheidungen fällt ist zentral für jede Organisation, da sie u.a. die Verteilung von Verantwortung und die optimale Nutzung des vorhandenen Wissens maßgeblich beeinflusst. Aus diesem Grund wurden auch bei team79 von Anfang Entscheidungen in den Fokus gerückt. Angefangen mit einem Verständnis über die Lösungsräume, die verschiedene Entscheidungsprinzipien bieten, ist so das Verständnis gewachsen, dass Konsens-Entscheidungen in einem selbstorganisierten Unternehmen nicht unbedingt das sinnvollste Standard Entscheidungsverfahren ist.

Lösungsräume Entscheidungsprinzipien

In unterschiedlichen Situation wurden dann immer wieder verschiedene Entscheidungsverfahren eingesetzt und so geübt. Dazu gehört auch das kontinuierliche Hinterfragen, wer welche Entscheidungen wie treffen sollte. Schon die einfache Frage nach einem Meeting, welche Entscheidungen wie getroffen worden sind legt offen, wie viel automatisiert und ohne transparente, klare Entscheidung stattfindet.
Gemeinsam Brücken bauen
Um Schritt für Schritt in die Selbstorganisation zu gehen, hat im ersten Schritt der Geschäftsführer von team79 in Form eines Delegationboards die Verantwortungsbereiche festgelegt, in denen sich die Mitarbeiter selbst organisieren, also auch selbst entscheiden können. Die Kollegen konnten sich nun in freiwillig gegründeten Teams („Kreisen“) diejenigen Themen ziehen, für die sie brennen. Auf Basis klarer Rollen und dem immer wieder nächsten sinnvollen Schritt wurden dann sukzessive Brücken in die Selbstorganisation gebaut.
Der Verantwortungsübergang von der Geschäftsführung an das Team ist immer klar geregelt. Bei den Themen, bei denen sich noch niemand aus dem Team die Verantwortung gezogen hat, bleibt die Verantwortung in der bisherigen Struktur bestehen. So kommt es weder zum Chaos noch zum Stillstand. In der Praxis hat sich gezeigt, dass die notwendige Klarheit von Rollen und Verantwortungen teils im Detail steckt. Das bietet Gelegenheit, um Rollen nachzuschärfen, Kommunikations- und Feedbackregeln weiter zu üben und dem Paradigmenwechsel der Selbstorganisation Raum zu geben.

Janina Weingarth

Mit Leidenschaft für Erkenntnisgewinn und Potentialentfaltung unterstütze ich die Entwicklung einer werthaltigen, sinnstiftenden Arbeits- und Lebenswelt.

Die Funktionsweise und Mechanismen der Welt und ihrer Menschen haben mich schon immer fasziniert. Ich lasse mich immer wieder von der Herausforderung begeistern, vorhandenes Potential bestmöglich zu nutzen und kluge Veränderungen anzustoßen.

Unternehmen können nur nachhaltig erfolgreich sein, wenn sie zufriedene Führungskräfte und Mitarbeitende haben, die sich kontinuierlich weiterentwickeln und ihr eigenes Potential voll entfalten können. Die erforderliche Veränderungsbereitschaft verlangt nicht nur Mut und Zuversicht, sondern auch viel Selbstreflexion und eine langfristige Anpassungsfähigkeit des Systems. Ich begleite diesen Weg mit der besonderen Kombination aus einer hoch analytischen Denkweise und echter Empathie und unterstütze meine Klienten darin, aktiv ihre Organisation und ihr Leben zu gestalten.

Dies erfordert neben Erfahrung und Intuition auch fundierte methodische Werkzeuge. Kontinuierliche Weiterbildung ist daher für mich selbstverständlich. Ich bin u.a. Integraler Business Coach, (ICF und DBVC e.V. akkreditierte Ausbildung), zertifizierte TeamworksPLUS® Teamgestalterin und agile Organisationsbegleiterin (Oestereich / Schröder) und verfüge über umfangreiche Kenntnisse in den gängigen agilen Methoden.

Ich freue mich sehr, auf diese Weise meinen Beitrag zur Entwicklung einer werthaltigen, sinnstiftenden Arbeits- und Lebenswelt zu leisten.